Startseite   Veröffentlichungen   Suche   Newsletter   Newsletter-Archiv   Copyright-Informationen   Kontakt   Impressum   Sitemap 

Bilder Wildlife, Natur, Unterwasser, Bren,Alaska,Weier Hai,Tigerhai
Klaus Jost - Bildergalerie von Wildlife, Natur- & Unterwasserphotographie de /  en Klaus Jost - pictures of wildlife-, nature- & underwater photographie

Apps (iPhone, iPad & iPod):
iPhone-App Weißer HaiWeißer Hai
iPhone-App HaieHaie
iPhone-App SeevögelSeevögel

Was Haie sind

Wissenschaft - Fiji Haiprojekt

Wissenschaftliche Haiartikel

Aegypten - Land am Nil

Alaska & Wildlife

Arktis

Beluga

Blumen

Packeis

Berge

Eisbären

Fauna & Flora Fiji

Fiji Haiprojekt

Hafenbau

Haie

Meer

Natur

Pinguine & Robben

Seevögel

Städte

Südlicher Glattwal

Unterwasserwelt

Vögel

Wildlife Südafrika


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

m.Objects Multimedia Software

Bilder aus der Arktis von den Belugas (Delphinapterus leucas) am Cunnigham Inlet auf Somerset Island, vom Packeis und den Blütenmatten am Cape Anne.

Belugas am Cunnigham Inlet auf Somerset Island

Am Cunnigham Inlet auf Somerset Island ist eine der Hauptwanderrouten der Beluga Wale. Jedes Jahr im Juli und August finden sich hier tausende Beluga Wale im Inlet ein. Besonders aus der Luft ein atemberaubender Anblick. Der Beluga (Delphinapterus leucas) oder Weißwal erreicht eine Länge bis sechs Meter bei einem Gewicht von bis zu 1.000 Kilogramm. Die Tiere haben eine bläulich-weiße bis cremeweiße Färbung und besitzen keine Rückenfinne. Die Farbe der Jungtiere ist oft braun, grau und manchmal auch bläulich. Aufgrund ihres akustischen Repertoires wurden die weißen Wale – sie haben immer ein Lächeln auf den „Lippen“ - früher von Seefahrern und Walfängern „Kanarienvögel“ der Meere genannt. Den Seeleuten nach waren ihre Laute sogar durch die Schiffsrümpfe zu hören. Heute verenden mehr Wale und Delfine in Fischernetzen als Beifang als jemals durch den kommerziellen Walfang getötet wurden. Mit einer Twin Otter fliegen wir nach Cape Anne. Am Ufer von Cape Anne hat sich stabiles Packeis aufgetürmt. Wind und Wellen haben entlang der Küste eine bizzare Eislandschaft entstehen lassen. Geheimnisvolles Blau leuchtet aus den Vertiefungen zwischen den aus den unterschiedlichsten Formen bestehenden Eisblöcken. Eischollen treiben im Meer beladen mit fantastischen Bruchstücken. Und immer wieder tauchen Belugas auf, die aber schnell vorbeiziehen. Sie sind bei weitem nicht so scheu wie in dem Schmelzwasser des Cunningham Inlett. Aber hier muß man auch auf andere Besucher achten: Eisbären. Auf Cape Anne fallen bunte Blütenmatten auf, die man so in der Arktis nicht erwartet hätte. Neben dem roten Gegenblättrigen Steinbrech sind auch immer wieder die leuchtend gelben Blüten des Polar-Fingerkrauts zu sehen.














© Klaus Jost - wildlife- & natur- & unterwasser
Alle auf dieser Seite befindlichen Texte und Bilder, sind durch internationale Urheberrechtsgesetze geschützt.
Jede Art der Vervielfältigung, die Manipulierung oder die Speicherung von Bildern ist ohne die schriftliche Erlaubnis von Klaus Jost ausdrücklich untersagt.