Startseite   Veröffentlichungen   Suche   Copyright-Informationen   Kontakt   Impressum   Sitemap 

Bilder Wildlife, Natur, Unterwasser, Bren,Alaska,Weier Hai,Tigerhai
Klaus Jost - Bildergalerie von Wildlife, Natur- & Unterwasserphotographie de /  en Klaus Jost - pictures of wildlife-, nature- & underwater photographie

Apps (iPhone, iPad & iPod):
iPhone-App Weißer HaiWeißer Hai
iPhone-App HaieHaie
iPhone-App SeevögelSeevögel

Was Haie sind

Wissenschaft - Fiji Haiprojekt

Wissenschaftliche Haiartikel

Aegypten - Land am Nil

Alaska & Wildlife

Arktis

Berge

Eisbären

Fauna & Flora Fiji

Fiji Haiprojekt

Hafenbau

Hafen Alexandria, Aegypten

Hafen San Pedro, Elfenbeinkueste

Hafen Conakry, Guinea

Hafen Shueiba, Kuwait

Hafen Karachi, Pakistan

Hafen Damamm, Saudi Arabien

Hafen Richards Bay, Suedafrika

Haie

Meer

Natur

Pinguine & Robben

Seevögel

Städte

Südlicher Glattwal

Unterwasserwelt

Vögel

Wildlife Südafrika


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

m.Objects Multimedia Software

Mit dem Manitowoc 4600 wurden die Steine-am Breakwater eingebaut. Der leere Skip wird auf dem Anhaenger abgesetzt und zum Beladen auf den quarry yard gebracht. (00092032)

Hafen Richards Bay/Natal/Südafrika        Leerer Stein-Skip am North Breakwater        Angesichts d

Objektbeschreibung: Hafen Richards Bay/Natal/Südafrika



Leerer Stein-Skip am North Breakwater



Angesichts der starken Brandung war der Einbau der Steine nur von der Dammkrone aus moeglich. Dazu war ein Kran mit großer Reichweite noetig. Der außerste Boeschungsfuß an den die Steine plaziert werden mußten, lag bei 60 Meter. Der Skip hatte ein Gesamtgewicht von 66 t und am Boeschungsfuß wurde dann auch mit halb beladenen Skips (manchmal noch weniger) gearbeitet. Die Zufuhr der beladenen Steinskips erfolgte mit besonderen Plattform-Anhaengern . Sie hatten an jedem Ende eine Deichsel und waren in der Lage ohne auf dem Breakwater zu wenden, nach beiden Richtungen zu fahren. Die Anhaenger wurden von 160-PS-Traktoren gezogen. Beladen wurden die Skips mit dem Radlader Caterpillar 988 auf dem Steinlagerplatz. Ueber einen Bildschirm in der Manitowoc-Kranfuehrer-Kabine konnte der Kranfuehrer den Skip positionieren und dann auskippen. Wenn die vorher bekannte Masse an Steinen an der entsprechenden Wellenbrecherposition eingebaut war, erfolgte – ebenso mit dem Manitowoc 4600 – eine Lotung. Die fehlenden Steine wurden dann entsprechend eingebaut, zu hohe Steinschuettungen mit dem Polyp korrigiert. Die Oberflaeche der Steinschuettung lag bei 3,0 m ueber NW, den Wellen voll ausgesetzt. Daher mußte der Manitowoc auf dem Kronenbeton fahren, der immer gleichzeitig vorgebaut wurde. Bei Sturm und extremen Seegang mußte der Kran in den durch Dolosse geschuetzten Bereich zurueckfahren. 



© Klaus Jost - wildlife- & natur- & unterwasser
Alle auf dieser Seite befindlichen Texte und Bilder, sind durch internationale Urheberrechtsgesetze geschützt.
Jede Art der Vervielfältigung, die Manipulierung oder die Speicherung von Bildern ist ohne die schriftliche Erlaubnis von Klaus Jost ausdrücklich untersagt.