Startseite   Veröffentlichungen   Suche   Copyright-Informationen   Kontakt   Impressum   Sitemap 

Bilder Wildlife, Natur, Unterwasser, Bren,Alaska,Weier Hai,Tigerhai
Klaus Jost - Bildergalerie von Wildlife, Natur- & Unterwasserphotographie de /  en Klaus Jost - pictures of wildlife-, nature- & underwater photographie

Apps (iPhone, iPad & iPod):
iPhone-App Weißer HaiWeißer Hai
iPhone-App HaieHaie
iPhone-App SeevögelSeevögel

Was Haie sind

Wissenschaft - Fiji Haiprojekt

Wissenschaftliche Haiartikel

Aegypten - Land am Nil

Pyramiden von Gizeh

Relief

Sinai

Großer Sphinx von Gizeh

Alaska & Wildlife

Arktis

Berge

Eisbären

Fauna & Flora Fiji

Fiji Haiprojekt

Hafenbau

Haie

Meer

Natur

Pinguine & Robben

Seevögel

Städte

Südlicher Glattwal

Unterwasserwelt

Vögel

Wildlife Südafrika


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

m.Objects Multimedia Software

Die Pyramiden Mykerinos, Chephren und Cheops und die Koeniginnen-Pyramiden aus der 4. Dynastie, errichtet vor 4500 Jahren, ragen aus dem Sand der aegyptischen Wueste. (00090503)

Pyramids Giza/Pyramiden Gizeh        Pyramiden Mykerinos, Chephren und Cheops         Im Vordergrun

Objektbeschreibung: Pyramids Giza/Pyramiden Gizeh



Pyramiden Mykerinos, Chephren und Cheops



Im Vordergrund die drei kleinen Koeniginnen-Pyramiden dahinter die Pyramide des Mykerinos, in der Mitte die des Chephren und rechts die des Cheops, die groeßte Pyramide die jemals in Aegypten gebaut wurde. .

An der mittleren Pyramide (Chephren-Pyramide) ist deutlich die Tura-Kalkstein-Verkleidung am obersten Teil bis zur Pyramidenspitze zu sehen.

Waehrend meines 18 monatigen Aufenthalts in Alexandria habe ich jede Gelegenheit wahrgenommen, die Pyramiden zu besuchen. Immer wenn ich vor diesen gewaltigen, imponierenden Bauwerken stand, mußte ich an das aegyptische Sprichwort denken: "Die ganze Welt fuerchtet die Zeit, aber die Zeit fuerchtet die Pyramiden".

Immerhin entstanden die großen Pyramiden im "Alten Reich" (1.-6 Dynastie) 3000 bis 2270 v.Chr.

Die Cheops-Pyramide ist die groeßte von den dreien und war urspruenglich 146,60 Meter hoch (heute 138,75 Meter).

Die Chephren-Pyramide - am obersten Teil ist die glatte Tura-Kalkstein-Verkleidung noch vorhanden - war urspruenglich 143,5 Meter hoch (heute: 136,4 Meter).

Die kleinste der drei Pyramiden - urspruenglich 65,55 Meter hoch (heute 62 Meter).- ist die des Pharao Mykerinos . Vor der Pyramide von Mykerinos stehen die drei Koeniginnen-Pyramiden.

Ungefaehr 350 m von der Cheops-Pyramide entfernt steht der große Sphinx (arabisch Abu-el-Hol), einem riesigen Loewen mit Menschenkopf aus gelblichem Kalkstein.

Die Wahrzeichen Aegyptens, die Giza-Pyramiden, sind das einzige noch existierende Weltwunder der Antike.

 



© Klaus Jost - wildlife- & natur- & unterwasser
Alle auf dieser Seite befindlichen Texte und Bilder, sind durch internationale Urheberrechtsgesetze geschützt.
Jede Art der Vervielfältigung, die Manipulierung oder die Speicherung von Bildern ist ohne die schriftliche Erlaubnis von Klaus Jost ausdrücklich untersagt.